Mini fährt auf Bergstraße
Mini fährt auf Bergstraße

Motorbezogene Versicherungssteuer

Berechung & Tipps 

Die Versicherungswirtschaft ist verpflichtet, zusätzlich zur Prämie für die Haftpflichtversicherung die "Motorbezogene Versicherungssteuer" einzuheben und an den Fiskus weiterzuleiten. Diese bemisst sich nach der Kilowatt-Anzahl Ihres Fahrzeuges und dem gewählten Zahlungsintervall.

 

TIPP: 

Jährlich zahlen spart Steuer. Beim Autokauf auch auf die KW achten. Je niedriger die KW, desto weniger Steuer.

 

- BERECHNUNG FÜR PKW/KOMBI

bis 90 kW (Kilowatt - 24) x 0,62 x 12
90 kW - 110 kW x 0,66 x 12
über 110 kW x 0,75 x 12 

 

- BERECHNUNG FÜR MOTORRÄDER

Hubraum x 0,022 x 12

 

- ZUSCHLÄGE FÜR UNTERJÄHRIGE ZAHLUNGSWEISE

-> halbjährlich:       6%
-> vierteljährlich:    8%
-> monatlich:        10%

 

- ZUSCHLAG FÜR FAHRZEUGE OHNE KAT

Für Fahrzeuge, die mit einem Fremdzündungsmotor ausgestattet sind (also Antriebsart Benzin, nicht Diesel) und vor dem 01.01.1987 erstmals zum Verkehr zugelassen wurden sowie keinen Katalysator besitzen, erhöht sich die motorbezogene Versicherungssteuer um 20%. Diese Erhöhung betrifft also alle Fahrzeuge ab Baujahr 1986 oder älter, die keinen Dieselmotor besitzen und auch nicht mit einer weißen Begutachtungsplakette ausgestattet sind.